MANUFAKTUR

  • Design

    ZAQQ Barfußschuhe sind einfach die schönste Form barfuß zu laufen. Unser Anspruch ist es, die außergewöhnlichen, einmaligen Eigenschaften unserer ZAQQ Barfußschuhe durch ein herausragendes und innovatives Design gekonnt in Szene zu setzen.

    Wir wissen, das Design spielt eine entscheidende Rolle, denn das „Wohlfühlen“ beginnt schon im Kopf, lange bevor Deine Füße das weiche Leder und den Luxus der Bewegungsfreiheit das erste Mal spüren. 

    Unser herausragendes und schlichtes Design spielt mit der Leichtigkeit des modernen Lebens. Doppelte Nähte fassen stilvoll und absolut akkurat verarbeitet das besondere Hunting Leder ein. Die offen liegende Strobelnaht im Innern des Schuhs ermöglicht den Blick auf handwerkliche Perfektion und dient gleichzeitig als bewegender, stilvoller Kontrast zu der glatten Lederseite Deines ZAQQ Barfußschuhes, denn wir begnügen uns nicht mit Oberflächlichkeiten, unser Design geht über die Gestaltung des Innenschuhs bis hin zur Sohle.

    Innen ist gleich außen, außen ist gleich innen. Durch die Verwendung des Hunting Leders erhält jedes ZAQQ Barfußmodell ein einmaliges Erscheinungsbild. Wir spielen gekonnt mit den beiden Seiten des Leders, in Kombination mit den außergewöhnlichen Schnitten nicht nur für Deine Füße sondern auch für Deine Augen ein Erlebnis und eine absolute Ausnahmeerscheinung.

  • Konstruktion

    Deine Füße sind ein Wunder der Natur und innerhalb von Millionen von Jahren der Evolution perfekt ausgebildet. Muskeln, Knochen, Gelenke, Faszien und Sehnen bilden ein komplexes, vernetztes System welches unglaublich flexibel und empfindsam ist. 

    Warum erzählen wir Dir das? Weil Dein neuer ZAQQ für Deine Füße und Dein Wohlfühlen konstruiert wurde.

    Ein Vorderschuh mit großem Volumen gibt Deinem Ballen und Deinen Zehenspitzen den Platz den sie brauchen, um sich bei jedem Schritt in alle Richtungen ausdehnen zu können. Eine vollkommen flache Sohle mit Nullabsatz und ohne Spreizung hält Deine Fußgelenke beweglich und verhindert schmerzhafte Fehlhaltungen Deines gesamten Körpers. Eine leichte Dämpfung in der Sohlenkonstruktion schont Deine Gelenke und garantiert das unvergleichliche, leichte ZAQQ Laufgefühl.

    Schau Dir Deine neuen ZAQQ Barfußschuhe doch ruhig etwas genauer an. Siehst Du wie akkurat die Nähte verlaufen? Im Inneren des Schuhs erkennst Du die Strobelnaht, welche die Unterseite des Schuhs mit dem Oberteil verbindet. Diese Naht haben wir bewusst nicht unter einem Innenfutter versteckt, denn handwerkliche Perfektion sollte man auch zeigen. Hier siehst Du traditionelle Schuhmacherkunst, welche den einzigartigen Charme eines jeden ZAQQ Barfußschuh ausmacht. 

     Wir haben uns bei der Konstruktion der ZAQQ Barfußschuhe auf das Wesentliche konzentriert. Du erkennst das an einer einzigartigen und leichtgängigen Schnürung die den Fuß stützt und trotzdem nicht einengt, dem Verzicht auf Metallösen welche die Optik stören, einer Kappe im hinteren Teil welche dem Schuh Stabilität verleiht und beim Tragen Druckstellen oder Blasen verhindert oder beispielsweise einer kleinen Lasche an der hinteren Kappe, die Dir das Anziehen erleichtert.

    Durch die Verwendung unseres besondern, 2 mm starken Premium Hunting Leder´s benötigen wir auch kein Innenfutter. Dadurch bleibt der Schuh besonders geschmeidig, atmungsaktiv und flexibel, genau so wie Dein Fuß es verlangt. 

    Das gleiche Material findet auch als Innensohle Verwendung. In einem ZAQQ Barfußschuh stört garantiert keine Stoffsohle oder Kunststoffeinlage den Tragekomfort. Somit gehören verschwitzte Füße der Vergangenheit an, denn Leder ist ein Naturprodukt, atmet und transportiert Schweiß aus dem Schuh nach außen, für ein angenehmes Tragegefühl und gesundes Fußklima. 

    Wie Du siehst haben wir viele Ideen und Innovationen in Deine neuen ZAQQ Barfußschuhe einfließen lassen, um Dir ein besonderes Erlebnis zu ermöglichen – eben das typisch leichte ZAQQ Laufgefühl. Ganz nebenbei bauen wir für Dich nicht nur den Schönsten sondern auch einen der leichtesten Barfußschuhe überhaupt. Mit einem Gewicht von nicht einmal 200 g wirst Du Deine neuen ZAQQ Barfußschuhe fast gar nicht spüren.

  • Leder schneiden

    Wir haben bei uns in Leipzig in unserer Manufaktur alle Möglichkeiten Leder in der benötigten Größe zuzuschneiden. Dabei unterscheidet man zwischen Handzuschnitt und maschinellem Schnitt. 

    Handwerklich interessanter und bei uns bevorzugt ist der Handzuschnitt. Natürlich können moderne Laserschneidtische oder Wasserschneidanlagen viel effektiver und schneller arbeiten, jedoch ersetzt keine Maschine das menschliche Auge und die jahrzehntelange Erfahrung im Umgang mit Leder.

    Deshalb wird beim Handzuschnitt eine Schablone der benötigten Teile auf das Leder aufgelegt, mit einem Lederstift gekennzeichnet und dann mit einem speziellen Messer ausgeschnitten. Die Kunst besteht darin, das Leder und die Schablone so zu positionieren, das Fehlstellen und Beschädigungen der Lederhaut ausgespart und nicht im sichtbaren Bereich verarbeitet werden. 

    Zusätzlich hat jede Lederhaut zwei unterschiedlich starke Zugrichtungen. Das bedeutet, je nachdem in welche Richtung das Leder ausgeschnitten wird, gibt es später am Schuh Bereiche die sich mehr dehnen lassen als Andere. Deine ZAQQ Barfußschuhe sollen sich z.B. mehr in die Breite dehnen lassen als in die Länge. Zusätzlich soll aber auch der Einstieg nicht zu sehr dehnbar sein, damit er seine Form behält und der Schuh auch nach Jahren noch perfekt am Fuß sitzt. 

    Wie du siehst ist es schon allein eine Kunst das Leder in der richtigen Größe und Form auszuschneiden. Ein weiterer Vorteil des Handzuschnittes, wir können für Dich Kleinstserien bauen oder aber Deinen individuellen ZAQQ Barfußschuh entwickeln.  

  • Leisten

    Es ist ein weit verbreiteter Irrtum, das alle Menschen die gleiche Fußform haben. Frauenfüße unterscheiden sich in einigen Punkten wesentlich von Männerfüßen. Ein Frauenfuß ist z.B. völlig anders proportioniert, denn Frauen haben im Verhältnis zu Männern eine schmalere Ferse und einen breiteren Vorderfuß. Das kannst Du ganz einfach zu Hause nachmessen. Würde man demnach einen Herrenschuh einfach verkleinern und als Damenschuh verkaufen, dann wäre er im Vorderbereich etwas zu eng und an der Ferse etwas zu weit. Um wirklich bequeme und passende Schuhe zu bauen, benötigt man deshalb unterschiedliche Leistenformen.

    Ein Leisten ist ein Formstück aus Holz oder Kunststoff und wird für die Produktion eines Schuhs benötigt, denn er bildet die Form des Fußes nach. Anhand dieser Form wird dann letztendlich ein Schuhmodell entwickelt.

    Der Leisten ist somit das Herzstück, die Seele eines jeden Schuhs. Wenn der Leisten nicht gewissenhaft entwickelt und an den Fuß angepasst wurde, dann kann der fertige Schuh niemals bequem und passgenau hergestellt werden.

    Fast alle Hersteller benutzen einen Kombi-Leisten, sprich einen einheitlichen Leisten für Männer und Frauen, denn dieser ist natürlich viel einfacher herzustellen und spart bei der Entwicklung eine Menge Geld und Zeit. Das Resultat jedoch sind Schuhe, die weder bei einem Mann noch bei einer Frau wirklich passen und natürlich erst „eingelaufen“ werden müssen, das heißt, das Material muss an den stellen wo der Schuh drückt erst noch nachgeben um sich der Form des Fußes anzupassen. Tipps vom Hersteller wie „ein Pflaster aufkleben“, „den Schuh nass machen“ oder „ein Schuh muss erst eingelaufen werden“ sollen dann über die schlechte Passform und die Gewinnmaximierung des Herstellers hinweg täuschen. Qualität sieht in unseren Augen anders aus.

    Wir haben uns deshalb sehr viel Zeit genommen und jeweils einen getrennten Leisten für Männer, einen für Frauen und einen für Kinder entwickelt. Der Vorteil für Dich, Deine neuen ZAQQ Barfußschuhe müssen nicht eingelaufen werden und sitzen direkt aus dem Karton heraus perfekt an Deinem Fuß, für Dein Wohlbefinden und das unnachahmliche ZAQQ Laufgefühl.

    Gern kannst Du uns in unserer Manufaktur in Leipzig besuchen, wir erklären Dir dann den Unterschied und zeigen Dir unsere Leisten. Transparenz sichert Qualität, ein Grundsatz den wir täglich umsetzen.

  • Nähen

    Die im vorhergehenden Arbeitsgang ausgeschnittenen oder gestanzten Lederteile müssen nun in der entsprechenden Reihenfolge miteinander verbunden werden. Das Oberteil Deines neuen ZAQQ Barfußschuh´s , auch Schaft genannt, entsteht durch das Zusammennähen aller Einzelteile.  

    Jeder der schon einmal versucht hat etwas zu nähen, weiß das auch diese Arbeit nicht von allein geht. Um die richtige Naht zu nähen, bedarf es einer Planung und der Auswahl der passenden Materialien. Damit eine optimale Naht entsteht, benötigt man die richtige Nadel, den passenden Faden, die optimale Nähtechnik sowie natürlich auch die passende Maschine.   

    Nicht nur die Nadel und der Faden müssen richtig gewählt werden, auch die Machart einer Naht ist sehr unterschiedlich. Abhängig davon ob es eine Zickzacknaht, eine Kettelnaht, eine Doppelnaht oder eine Ziernaht werden soll, haben wir in unserer Manufaktur für jede Naht die passende und spezialisierte Nähmaschine, denn nur mit perfekten Arbeitsvoraussetzungen können auch außergewöhnliche Produkte entstehen. 

  • Strobeln

    Das „Strobeln“ stellt eine Verfahrensweise zum Nähen eines Schuhs dar, welches für unsere flexiblen ZAQQ Barfußschuhe wie geschaffen ist. Denn im Gegensatz zu anderen Produktionsarten kann beim Strobeln auf das Einsetzen einer Gelenkversteifung verzichtet werden. Ein weiterer Vorteil dieser Machart, es entstehen weder Wülste, unebene Stellen oder harte Kanten und das Volumen des Innenschuhs kann maximal ausgenutzt werden. 

    Du spürst dies letztendlich bei jedem Schritt mit Deinen neuen ZAQQ Barfußschuhen, denn dadurch erhalten alle ZAQQ Barfußschuhe Ihre fast grenzenlose Flexibilität und Bequemlichkeit. 

    Du kannst Deine neuen ZAQQ Barfußschuhe beliebig zusammendrücken, verwinden, drehen  und knautschen, durch die ausgefeilte Machart nimmt Dir Dein ZAQQ nichts davon übel.  

    Schau Dir Deinen neuen ZAQQ doch einfach genauer an. Im Inneren siehst Du die Strobelnaht sehr deutlich, diese verbindet den unteren Teil Deines Barfußschuhes mit dem oberen Schaft. Beachte wie gleichmäßig und akkurat diese Naht ausgeführt ist. Hier erkennst Du das wahre handwerkliche Geschick unserer Mitarbeiter. Warum sollten wir so etwas Schönes und Hochwertiges unter einer Innensohle verstecken? 

    Wenn ein Schuh sprichwörtlich "passt wie angegossen", dann liegt das häufig an seiner Strobel-Machart. 

    Das Wort „Strobeln“ stammt dabei von der Firma, welche diese spezielle Nähmaschine für Schuhe erfunden hat, der Strobelmaschine. Allerdings kannst Du eine Strobelmaschine nicht mit einer normalen Nähmaschine vergleichen, denn sie funktioniert grundlegend anders. Eine Strobelmaschine verbindet zwei Teile auf eine ganz außergewöhnliche Art und Weise. Eine Nadel sticht den Faden durch beide Lederteile. Auf der anderen Seite nimmt ein kleiner Haken den Faden auf und führt ihn über den Lederrand wieder zurück auf die Vorderseite wo die Nadel den Faden erfasst und erneut durch das Leder sticht. Somit wird Schlaufe um Schlaufe aneinandergereiht, bis letztendlich der Schuh einmal komplett umrundet wurde. Um einen Schuh wirklich akkurat zu strobeln, ist sehr viel handwerkliches Geschick und Erfahrung notwendig, denn das glatte Unterteil des Schuhs muss mit dem viel größeren Oberteil verbunden werden. 

  • Prägen

    Jeder Barfußschuh der unsere Manufaktur in Leipzig verlässt, trägt an mehreren Stellen den ZAQQ Schriftzug sowie das Qualitätssiegel „Made in Germany“. 

    Auch für diesen Schriftzug greifen wir auf eine außergewöhnliche Lösung zurück. Für eine hochwertige Verarbeitung und eine besondere Optik werden diese Schriftzüge in einem aufwendigen Verfahren mit einem Heißprägestempel permanent in das Leder geprägt.

    Wie der Name schon sagt wird hier ein Stempel aus Messing auf eine Temperatur von exakt 180 ° Celsius erwärmt und dann mit Hilfe einer Presse in das Lederstück gedrückt. Hier kommt es auf den richtigen Druck und den exakten zeitlichen Rahmen an, um ein wirklich perfektes Ergebnis zu erzielen. Der Schriftzug wird so in das Leder geprägt und behält selbst nach Jahren noch seine Form. 

    Der Vorteil gegenüber Transferstempeln oder einfachen Farbstempeln, das Motiv kann nicht durch mechanische Einwirkung langsam wieder abgetragen werden. Ein Schuh der einmal mit dem ZAQQ Logo geprägt wurde, bleibt auch sein ganzes Leben lang ein echter ZAQQ Barfußschuh.

    Wie Du siehst, Deine neuen ZAQQ Barfußschuhe sind wirklich bis ins letzte Detail durchdacht und ein echtes Unikat.    

  • Sohle kleben und handvernähen

    Einer der letzten und doch schwierigsten Arbeitsschritte ist das Vernähen der Sohle. Auch hierfür gibt es hochentwickelte Maschinen. 

    Wir mussten sehr lange testen um die nachhaltigste und hochwertigste Variante zu finden. 

    Auch das Sohle Nähen besteht aus vielen einzelnen, anspruchsvollen Arbeiten. Das Leder muss an den Klebestellen entsprechend vorbereitet werden. Dazu wird jeder Schaft von Hand mit Klebeband abgeklebt um anschließend das Leder vorsichtig anzurauen. Auch die komplette Sohle wird an der Klebefläche aufgeraut, um eine optimale Verbindung mit dem Klebstoff einzugehen.

    Im Folgenden wird die Sohle sorgfältig per Hand auf den Schaft gezogen und in die Sohlenpresse gelegt. Hier fährt auf der einen Seite ein mit Luft gefülltes Gummikissen und auf der anderen Seite ein Ballen- und Fersenformstück unter hohem Druck zusammen. So kann sich das Gummikissen komplett um die Sohle legen und diese exakt verkleben.

    Das richtige Maß ist entscheidend. Wurde zu viel Kleber aufgetragen wird dieser an den Rändern herausgedrückt, mit zu wenig Kleber wird die Sohle keinen richtigen Halt finden. Wird der Druck der Presse zu hoch eingestellt, dann kann der Schaft oder die Sohle beschädigt werden. Du siehst, eine Sohle verkleben hört sich einfacher an als es wirklich ist.

    Das ist auch der Grund warum wir keine Kosten und Mühen gescheut und uns für eine eigene Manufaktur entschieden haben, denn nur so können wir garantieren, das jeder Schuh mit der gleichen Hingabe und Leidenschaft gefertigt wird mit der wir sie entwickelt haben.    

    Nach dem Kleben wird die ZAQQ Sohle noch vernäht. Eine alte Schuhmacherweisheit besagt, Eine Naht kann durch nichts ersetzt werden als durch eine noch stärkere Naht. Natürlich sind moderne Klebstoffe in der Lage, eine Sohle mit einem Schaft zu verbinden. Jedoch besteht immer die Möglichkeit, das sich im Laufe der Zeit an besonders beanspruchten Stellen die Klebeverbindung löst. Hier schafft nur eine Naht dauerhaft Abhilfe. Aus diesem Grund steht eine randvernähte Sohle für höchste Qualitätsansprüche und unterstreicht die Besonderheit Deiner neuen ZAQQ Barfußschuhe. Viele Hersteller wissen das und imitieren deshalb eine Naht an Ihren Schuhen um den Kunden eine höhere Qualität vorzugaukeln. Wir von ZAQQ jedoch lieben Qualität und geben uns nicht mit halben Sachen zufrieden.